Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2024 > 240131

Eine starke Partnerschaft für Menschen mit Diabetes

Pressemitteilung: Dexcom Deutschland GmbH

Das Dexcom G7 rtCGM-System ist jetzt mit der Tandem t:slim X2 verknüpfbar

Junger Mann mit Dexcom G7 Sensor und t:slim X Insulinpumpe. "Seit über einem Jahrzehnt prägt Dexcom die rtCGM-Konnektivität maßgeblich mit: Wir haben AID-Systeme schon für insgesamt mehr als eine Million Patientenjahre kumulativer Nutzung sicher betrieben. Es überrascht also nicht, dass Dexcom Sensoren die meistvernetzten Sensoren sind, und dass sie als Basis von AID-Systemen die klare Wahl sind", sagte Jim Berkebile, Vice President Strategic Partners für EMEA bei Dexcom. "Darüber hinaus belegen Studienergebnisse eindeutig den gesundheitlichen Nutzen einer Verwendung der t:slim X2 Insulinpumpe mit der Control-IQ Technologie in Kombination mit einem Dexcom rtCGM-System."

Neue Ergebnisse der COMISAIR-Studie mit einer Nachbeobachtungszeit von sieben Jahren - der längsten jemals durchgeführten prospektiven rtCGM-Studie unter realen Bedingungen, die Dr. Jan Šoupal auf dem EASD 2023 vorstellte - belegen eine signifikante und anhaltende Senkung des HbA1C-Wertes sowie ein geringeres Risiko für die Entwicklung oder das Fortschreiten einer diabetischen Retinopathie im Zusammenhang mit der Verwendung von Echtzeit-CGM bei Menschen mit Typ-1-Diabetes.[1] Darüber hinaus zeigte die Studie eine weitere erhebliche Senkung des HbA1C-Wertes, wenn das Dexcom rtCGM mit der t:slim X2 Insulinpumpe mit Control-IQ-Technologie verknüpft wird.[1]

"AID-Systeme bieten Menschen, die mit Typ-1-Diabetes leben, eine lebensverändernde Technologie", sagte Dr. Emma Wilmot, außerordentliche Professorin an der Universität von Nottingham. "Menschen mit Diabetes in die Lage zu versetzen, ihre Krankheit selbst zu managen, und ihnen die bestmögliche Technologie anzubieten, ist für die Diabetesversorgung von entscheidender Bedeutung. Wir wissen, dass Menschen, die ein Echtzeit-CGM und eine Pumpe zu einem AID-System kombinieren, mehr Zeit im Zielbereich verbringen, weniger Hypoglykämien erleiden und beruhigter leben können."

Dank der weniger als 30-minütigen Aufwärmphase des Sensors* ist das Dexcom G7 das schnellste rtCGM, das mit der t:slim X2 Insulinpumpe verbunden werden kann. Somit können Anwender des Dexcom G7 mehr Zeit mit ihrem AID-System verbringen als mit jedem anderen rtCGM-System. Die Nutzer können ihre Glukosedaten über die Share-Funktion außerdem in Echtzeit mit Angehörigen und Diabetesteams teilen. (Separate Follow-App und Internetverbindung erforderlich.)

"Wir feiern unsere zehnjährige Partnerschaft mit Dexcom und sind gleichzeitig weiterhin bestrebt, unser hohes Innovationstempo beizubehalten, um unsere Mission, das Leben von Menschen mit Diabetes auf der ganzen Welt zu verbessern, weiter voranzutreiben", sagte John Sheridan, Präsident und Geschäftsführer von Tandem Diabetes Care. "Wir arbeiten aktiv mit unseren lokalen Vertriebspartnern zusammen und unterstützen sie in ihren Bemühungen, diese spannende neue Integration mithilfe von Fern-Updates der Software so schnell wie möglich neuen Kunden und bestehenden t:slim X2-Pumpennutzern verfügbar zu machen."

Tandem arbeitet mit lokalen Vertriebshändlern in den unten aufgeführten Ländern zusammen, um die Einführung der t:slim X2-Insulinpumpe mit Dexcom G7-Vernetzung und die Bereitstellung von Fern-Updates für derzeit berechtigte t:slim X2-Nutzer zu unterstützen. Der Zeitpunkt der Auslieferung neuer Produkte und der Software-Updates für die Pumpe variiert je nach Land und wird in den ersten drei Monaten des Jahres 2024 erfolgen. Die Vernetzung des Dexcom G7 mit der t:slim X2 Insulinpumpe wird in den folgenden Ländern verfügbar sein: Deutschland, Großbritannien, Irland, Schweden, Südafrika, Italien, Spanien, Finnland, Norwegen, Dänemark, der Slowakei, der Tschechischen Republik, der Schweiz, Belgien, Luxemburg und den Niederlanden.

Die Markteinführung der Verknüpfung von Dexcom G7 und Tandem t:slim X2 Insulinpumpe stärkt die Position von Dexcom als das weltweit am besten vernetzte rtCGM.[2] Mit mehr als 60 Partnern weltweit ist Dexcom bestrebt, den Anwendern Wahlmöglichkeiten und Flexibilität zu bieten, wenn es darum geht, wie sie ihre Glukosedaten einsehen und sich Insulin verabreichen. (Referenz www.dexcom.com/integrate)

Quellen

  1. Šoupal J. Präsentiert auf dem EASD 2023, 2. Oktober 2023 in Hamburg, Deutschland
  2. Dexcom, Daten in den Akten, 2023

Bildunterschrift: Mann mit Dexcom G7 und t:slim X2 Insulinpumpe.
Bildquelle: Dexcom Inc.

zuletzt bearbeitet: 31.01.2024 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Professor Dr. Peter Bottermann

Prof. Peter Bottermann

Weitere Angebote:

Spendenaufruf Ukraine

Hilfeaufruf Ukraine

Diabetes-Portal DiabSite startet Spendenaufruf für Menschen in der Ukraine.