Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2021 > 211113

Weltdiabetestag am 14. November 2021

diabinfo.de erweitert Angebot

Schlangen der Hygieia Pünktlich zum Weltdiabetestag gibt das nationale Diabetesinformationsportal www.diabinfo.de Erweiterungen seines Angebots bekannt. So sind die Informationen für Menschen mit Diabetes und zur Diabetes-Prävention neben Deutsch und Türkisch neu auch auf Polnisch sowie demnächst in russischer Sprache verfügbar. Zudem richtet sich das Portal mit seinen wissenschaftlich geprüften Inhalten ab dem 14. November auch an die Berufsgruppen der Apotheker:innen und PTAs.

Auf der ganzen Welt und auch in Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Diabetes: Schätzungen zufolge werden bis 2045 weltweit 700 Millionen Menschen Diabetes haben. Informationen rund um die Stoffwechselerkrankung und deren Prävention bietet das nationale Diabetesinformationsportal www.diabinfo.de. Damit trägt das Portal dazu bei, aktuelles und wissenschaftlich fundiertes Wissen zu allen Formen des Diabetes allgemeinverständlich zugänglich zu machen. Die Inhalte und Zielgruppen des Portals werden laufend erweitert.

Angebote nun auch speziell für Apotheker:innen und PTAs

Der Bereich für Fachkräfte von diabinfo.de bietet bislang vor allem Diabetesberater:innen umfangreiche Inhalte und Materialien. Zum Weltdiabetestag 2021 veröffentlicht das Portal nun auch praxisrelevante Hilfestellungen und Informationen zu Diabetes speziell für den Berufsalltag von Apotheker:innen sowie PTAs. Mit dieser Erweiterung verfolgt diabinfo.de das Ziel, auf niedrigschwelligen Wegen - also über eine Beratung in Apotheken - qualitätsgesicherte Informationen zu den Diabetesformen bereitzustellen und Möglichkeiten der Typ-2-Diabetes-Prävention aufzuzeigen.

Inhalte neben Deutsch, Türkisch und Polnisch bald auch in russischer Sprache Menschen mit Migrationshintergrund weisen oft nicht nur ein erhöhtes Diabetes-Risiko auf, sondern sind teils auch unzureichend mit Informationen zu der Erkrankung versorgt. Um die Gesundheitskompetenz der in Deutschland lebenden Personen mit Migrationshintergrund zu erhöhen, stellt diabinfo.de die relevanten Themen rund um Diabetes und die Prävention von Typ-2-Diabetes in verschiedenen Sprachen zur Verfügung. Aktuell sind zahlreiche Inhalte in türkischer und nun auch in polnischer Sprache zu finden. Anfang 2022 werden die Informationen zudem in russischer Sprache veröffentlicht. Des Weiteren fördert diabinfo.de eine kultursensible Beratung von Menschen mit Diabetes und Migrationshintergrund, indem das Portal unter anderem Inhalte zu Ernährungsgewohnheiten bereitstellt. So finden sich beispielsweise Informationen dazu, was Menschen mit Diabetes beachten sollten, um an dem Fastenmonat Ramadan teilzunehmen.

Über diabinfo.de

Das nationale Diabetesinformationsportal diabinfo.de ist ein gemeinsames Angebot des Helmholtz Zentrums München, des Deutschen Diabetes-Zentrums in Düsseldorf und des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung. Aufgrund der besonderen Nähe zu weltweit anerkannten Wissenschaftler:innen im Bereich des Diabetes, setzt sich das Portal dafür ein, die aktuellen Ergebnisse aus der Forschung allgemeinverständlich für die Bevölkerung zugänglich zu machen. Neben aktuellen Meldungen und Basiswissen, Hintergrundartikeln und häufig gestellten Fragen beinhaltet das Onlineportal auch Erklärvideos, Infografiken, Checklisten und Podcasts zu vielfältigen Themen rund um Diabetes. Zudem werden mit Unterstützung der Helmholtz-Gemeinschaft Unterrichtsmaterialien erstellt, die auf der Webseite für Lehrkräfte sowie Schüler:innen zum kostenlosen Download bereitstehen.

Veranstaltungen zum diesjährigen Weltdiabetestag

Anlässlich des diesjährigen Weltdiabetestages am 14. November 2021 veranstaltet diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe eine Online-Patientenveranstaltung, an welcher auch diabinfo-Experte Prof. Martin Hrab? de Angelis, Vorstand des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung, Direktor des Instituts für Experimentelle Genetik am Helmholtz Zentrum München und Inhaber des Lehrstuhls für Experimentelle Genetik an der Technischen Universität München, beteiligt ist. Im Rahmen dessen wird er Menschen mit Diabetes, Menschen mit erhöhtem Risiko für Diabetes sowie Angehörige und Interessierte zum aktuellen Stand der Diabetesforschung informieren. Zu der Veranstaltung gelangen Sie über folgenden Link: https://www.weltdiabetestag.de/

Zudem führt das Deutsche Diabetes-Zentrum gemeinsam mit dem Deutsche Diabetes-Hilfe - Menschen mit Diabetes (DDH-M) Landesverband NRW am 14. November in Düsseldorf einen Gesundheitsmarkt mit zahlreichen Informationsständen zum Thema Diabetes und Gesundheit durch. Als Zeichen des weltweiten Kampfes gegen Diabetes werden die Tonhalle, der Rheinturm, das Riesenrad und das Deutsche Diabetes-Zentrum in Düsseldorf blau illuminiert, um die Aufmerksamkeit auf die Erkrankung zu lenken und zu informieren sowie das Bewusstsein für diese chronische Stoffwechselerkrankung zu erhöhen.

Bildunterschrift: Schlangen der Hygieia
Bildquelle: www.DiabSite.de

zuletzt bearbeitet: 13.11.2021 nach oben

Unterst�tzer der DiabSite:

Dr. phil. Axel Hirsch

Dr. phil. Axel Hirsch

Weitere Angebote:

Diabetes & Coronavirus

Diabetes und Coronavirus

Update der Tipps und Links zum Thema.