Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2021 > 211103

30 Jahre Weltdiabetestag, 100 Jahre Insulin

Online-Umfrage unter Menschen mit Diabetes zur Insulintherapie

Sichtweisen, Bedürfnisse und Wünsche für die Zukunft

Online-Umfrage unter Menschen mit Diabetes zur Insulintherapie Vor hundert Jahren wurde Insulin als Medikament für Menschen mit Diabetes entdeckt. Anlässlich dieses Jubiläums führt die gemeinnützige Organisation diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe in Kooperation mit dem Forschungsinstitut der Diabetes Akademie Bad Mergentheim (FIDAM) eine anonymisierte Online-Befragung unter insulinbehandelten Menschen mit Diabetes sowie Eltern von Kindern mit Typ-1-Diabetes durch.

Die Umfrage dreht sich rund um das Thema Insulintherapie und läuft bis zum 15. Dezember 2021 unter: https://de.research.net/r/100JahreInsulin. Die Ergebnisse daraus werden im Januar 2022 vorgestellt.

Vor 100 Jahren, im Sommer 1921, haben die Forscher Frederick Banting und Charles Best erstmals Insulin aus der Bauchspeicheldrüse von Hunden isoliert und damit den Weg für die erste erfolgreiche Behandlung des Diabetes mellitus geebnet. "Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums dieses bahnbrechenden medizinischen Fortschritts haben wir eine Umfrage erstellt, mittels der wir die Sichtweisen, Wünsche und Bedürfnisse insulinbehandelter Menschen mit Diabetes und von Eltern betroffener Kinder ergründen möchten", erklärt Dr. med. Jens Kröger, Vorstandsvorsitzender von diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe.

Prof. Dr. phil. Bernhard Kulzer, Leiter des Forschungsinstituts der Diabetes Akademie Bad Mergentheim (FIDAM), erläutert: "Menschen, die Insulin verwenden, machen viele unterschiedliche Erfahrungen mit ihrer Behandlung. Einige empfinden sie als schwierig und belastend, während andere sie als überhaupt nicht störend wahrnehmen. Konkret interessiert uns unter anderem: Wie zufrieden sind insulinbehandelte Menschen und Eltern von Kindern mit Typ-1-Diabetes aktuell mit ihrer täglich notwendigen Insulintherapie? Wie wirkt sie sich auf ihre Aktivitäten und auf ihre Ernährung aus? Wie sicher oder unsicher fühlen sie sich damit in Bezug auf mögliche Unterzuckerungen? Welche Aspekte einer möglichen Weiterentwicklung des Insulins sind ihnen wichtig?"

diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe und FIDAM haben die Umfrage in Kooperation entwickelt. FIDAM ist ein unabhängiges Forschungsinstitut, welches an das Diabetes Zentrum Mergentheim angegliedert ist und sich mit medizinischen, psychologischen und sozialen Fragestellungen rund um den Diabetes mellitus beschäftigt.

Teilnehmen können insulinbehandelte Menschen mit Diabetes sowie Eltern von Kindern mit Typ-1-Diabetes, die Insulin spritzen oder eine Insulinpumpe verwenden, bis zum 15. Dezember 2021 online unter: https://de.research.net/r/100JahreInsulin.

Die Umfrage wird von Novo Nordisk, Abbott sowie der IKK classic unterstützt.

Bildunterschrift: Online-Umfrage
Bildquelle: www.DiabSite.de

zuletzt bearbeitet: 03.11.2021 nach oben

Unterst�tzer der DiabSite:

Dr. phil. Axel Hirsch

Dr. phil. Axel Hirsch

Weitere Angebote:

Diabetes & Coronavirus

Diabetes und Coronavirus

Update der Tipps und Links zum Thema.