Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2020 > 201208

Mit Diabetes Typ 1 oder Typ 2 Lebkuchen, Christstollen und Plätzchen zu Hause backen

Weihnachtliche Leckereien selbst herstellen und maßvoll genießen

Zu den Adventswochen und den Weihnachtstagen gehören köstliche süße Schlemmereien: In diesem Jahr ist aufgrund der Corona-Pandemie ein Bummel über traditionelle Weihnachtsmärkte nicht möglich. Dennoch möchten viele Menschen nicht auf Glühwein, Christstollen oder Plätzchen verzichten und sich daher zu Hause etwas gönnen. Auch mit einer chronischen Stoffwechselerkrankung wie Diabetes Typ 1 und Typ 2 ist das kein Problem. Betroffenen wird jedoch empfohlen, Leckereien in Maßen zu verzehren, auf die Menge der Kohlenhydrate zu achten sowie den Glukosespiegel im Auge zu behalten.

Dafür ist selbst backen eine gute Alternative zu gekauftem Gebäck. Tipps, Ideen und Rezepte dazu gibt die staatlich diplomierte Diätassistentin und Ernährungsberaterin Kirsten Metternich von Wolff im Expertenchat "Gesunde Weihnachtsbäckerei" von diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe am 10. Dezember 2020. Interessierte können schon jetzt Fragen auf https://www.diabetesde.org/experten-chat/… einsenden. Auch nach dem Chat steht das Protokoll mit Fragen und Antworten kostenfrei zur Verfügung.

Dominosteine, Plätzchen, Christstollen und Spekulatius – diese und viele andere Leckereien sind für die meisten Menschen Teil einer besinnlichen Weihnachtszeit. Für jene mit der Stoffwechselerkrankung Diabetes Typ 1 oder Typ 2 gehört beim Genuss dazu, den Kohlenhydratgehalt der süßen Speisen zu bedenken, der ihren Glukosespiegel schnell in die Höhe treiben kann. "Wer beim Backen einige Dinge berücksichtigt, kann sich etwas gönnen", sagt diabetesDE-Expertin Kirsten Metternich von Wolff.

Die staatlich diplomierte Diätassistentin und Ernährungsberaterin hat über ein Jahrzehnt in Diabetes-Kliniken gearbeitet. Dort sammelte sie viel praktische Erfahrung in der Diabetesberatung und in Großküchen. Seit ihrer Jugend kocht und backt sie mit Leidenschaft. Heute natürlich stets mit einem gesundheitlichen Benefit. Dazu hat sie einen Blog: www.herzwiese24.de, auf dem Menschen mit Diabetes Typ 1 und Typ 2 regelmäßig Tipps und Rezepte zum Backen finden. "Für Menschen mit Diabetes Typ 1, die Insulin spritzen, ist insbesondere wichtig, die Menge an Kohlenhydraten der verschiedenen Gebäcksorten zu kennen." Menschen mit Diabetes Typ 2 müssen darüber hinaus in der Regel auch die Kalorien im Blick behalten.

Zahlreiche Keks- und Plätzchensorten gelten als wahre Kalorienbomben. "Doch viele Rezepte lassen sich unkompliziert auch in zuckerreduzierte oder gar zuckerfreie sowie fettärmere Alternativen abwandeln", erklärt die Expertin und betont: "Geschmackseinbußen gibt es dabei keine!" Auch für veganes Backen ohne Eier, Milchprodukte und andere tierische Komponenten gebe es viele Möglichkeiten. Fragen dazu beantwortet Kirsten Metternich von Wolff live am Donnerstag, den 10. Dezember 2020 live zwischen 17:00 und 19:00 Uhr im Expertenchat von diabetesDE. Fragen können Interessierte bereits jetzt stellen unter: https://www.diabetesde.org/experten-chat/…

Wer sich auch herzhaft Traditionelles gönnen möchte, findet hier unter anderem eine Checkliste mit den Nährwerten der bekanntesten Gerichte und Rezepte:

Das könnte Sie auch interessieren:

zuletzt bearbeitet: 08.12.2020 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Professor Dr. Peter Bottermann

Prof. Peter Bottermann

Weitere Angebote:

Diabetes & Coronavirus

Diabetes und Coronavirus

Aktuelle Tipps und Links zum Thema.