Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Ernährung > Küchentipps > Überbackenes & Gratiniertes

Überbackenes & Gratiniertes

Auflauf, Gratin, Überbackenes - hier kommt es vom Verständnis her immer wieder zu Problemen. Ursprünglich haben wir unter "Auflauf" eine feingewürzte Masse zu verstehen, die durch Zusatz von steifgeschlagenem Eiweiß beim Garen hochgeht, also "aufläuft". Diese Form des Auflaufs ist also eher mit einem Soufflé gleichzusetzen.

Im heute üblichen Sprachgebrauch versteht man unter Auflauf aber eine aus mehreren Zutatenschichten zusammengesetzte Speise, die mit einer Eiermasse begossen und mit Käse überbacken wird. Der Begriff Gratin bezeichnet dagegen ein kräftig überbackenes Gericht mit Kruste. Das Gratin besteht zumeist nur aus einer Zutatenschicht und muss deshalb nicht so lange garen wie der Auflauf.

Der Begriff Wähe kommt aus der Schweiz und steht ursprünglich für einen Blechkuchen, der süß oder pikant gefüllt wird. Eine Wähe kann aber auch in einer Form gebacken werden.

zuletzt bearbeitet: 22.01.2006 nach oben

Quelle: Wirths PR

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.