Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Ernährung > Rezepte > Filettopf überbacken mit Camembert

Filettopf überbacken mit Camembert

Menschen mit Diabetes beachten bitte unsere wichtigen Hinweise zu den Rezepten!

Zutaten

Rezeptfoto

(Für 4 Personen)

  • 200 g Mehl
  • 3 Eier
  • 1/2-1 Tasse Wasser
  • Salz
  • Muskat
  • oder 800 g fertige Eierspätzle
  • 100 g Champignons
  • 2 Möhren
  • 500 g Putenfilet
  • 1 EL Speiseöl
  • 50 g Butter
  • Pfeffer
  • 125 g Camembert
  • Petersilie

Zubereitung

Mehl, Eier, Wasser, etwas Salz und eine Prise Muskat gut verrühren und den Teig so lange schlagen, bis er geschmeidig ist. Champignons putzen, waschen und in Scheiben, die Möhren schälen und in dünne Streifen schneiden. Putenfilet kalt abspülen, trocken tupfen und in zwölf gleichgroße Medaillons schneiden.

Inzwischen einen großen Kochtopf zur Hälfte mit Wasser füllen und zum Kochen bringen, etwas Salz und 1 EL Öl zugeben. Den Spätzleteig von Hand schaben oder mit einem Spätzlehobel bzw. Spätzlepresse in das kochende Wasser geben. Circa 5 Minuten kochen, mit dem Schaumlöffel herausnehmen, abtropfen lassen. 30 g Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Die Medaillons von beiden Seiten je 2 Minuten braten. Anschließend mit Pfeffer und Salz würzen, herausnehmen und warm stellen.

Champignons und Möhren zugeben und kurz andünsten und leicht würzen. Nochmals 20 g Butter zugeben und abgetropfte Spätzle in der Pfanne kurz durchschwenken. Camembert entrinden und in Scheiben schneiden.

Spätzle, Champignons, Möhren und Filets in einen Topf geben, mit Camembertscheiben belegen. Im Backofen bei 200° C 5-6 Minuten überbacken, bis der Käse schmilzt. Mit etwas Petersilie bestreut servieren.

Pro Person:
587 kcal (2456 kJ); 49,0 g Eiweiß; 26,7 g Fett; 37,8 g Kohlenhydrate; 3,2 BE.

zuletzt bearbeitet: 12.04.2012 nach oben

Fotohinweis: Wirths PR.

Das könnte Sie auch interessieren:

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.