Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Ernährung > Rezepte > Cordon bleu vom Truthahn

Cordon bleu vom Truthahn

Menschen mit Diabetes beachten bitte unsere wichtigen Hinweise zu den Rezepten!

Zutaten

Rezeptfoto

(Für 4 Personen)

  • 4 Truthahnschnitzel à 120 g (aus der Brust)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • 4 Scheiben gekochter Schinken à 20 g
  • 4 Scheiben Allgäutaler Käse (z. B. von Zott)
  • 30 g Mehl
  • 1-2 Eier
  • 100 g Semmelbrösel
  • 7 EL Rapsöl (z. B. vita-Rapsöl von Brändle)
  • 500 g festkochende Kartoffeln
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1/2 rote Paprikaschote
  • 20 g roh geräucherter Speck
  • 1 EL Schnittlauchröllchen
  • Feldsalat
  • 1 Zitrone

Zubereitung

Für die Cordon bleus in die Truthahnschnitzel eine Tasche einschneiden oder die Schnitzel vom Metzger als Schmetterlingsschnitzel zuschneiden lassen. Die Schnitzel innen und außen würzen, jeweils mit einer Schinken- und Käsescheibe füllen und fest zusammendrücken. In Mehl wenden, durch das verrührte Ei ziehen und dann in den Semmelbröseln panieren. 4 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Cordon bleus auf beiden Seiten jeweils 3-4 Minuten schön knusprig braun braten.

Die Kartoffeln waschen, mit Wasser bedecken und ca. 20 Minuten kochen, abseihen und auskühlen lassen, pellen und in Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe, die Paprikaschote in kleine Würfel schneiden. Den Speck in feine Streifen schneiden.

3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Kartoffeln und Speck zugeben und unter Wenden braten, die Frühlingszwiebeln und die Paprikaschoten zugeben und noch kurz weiterbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Schnittlauch bestreuen. Die Cordon bleus und die Bratkartoffeln auf Tellern anrichten. Mit Feldsalat und Zitronenachteln garnieren.

Pro Person:
610 kcal (2553 kJ); 47,2 g Eiweiß; 30,8 g Fett; 35,5 g Kohlenhydrate; 3,0 BE.

zuletzt bearbeitet: 29.11.2009 nach oben

Fotohinweis: Wirths PR, Zott.

Das könnte Sie auch interessieren:

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.