Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Ernährung > Rezepte > Asiatische Gemüsepfanne mit Tofu

Asiatische Gemüsepfanne mit Tofu

Menschen mit Diabetes beachten bitte unsere wichtigen Hinweise zu den Rezepten!

Zutaten

Rezeptfoto

(Für 4 Personen)

  • 250 g Basmati-Reis
  • 100 g Champignons
  • 100 g Bambus-Sprossen
  • 2 Karotten
  • 8 Frühlingszwiebeln
  • 100 g Zuckerschoten
  • 2 Chilischoten
  • 6 Schalotten
  • 200 g Tofu
  • 50 g Glasnudeln
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 4 EL Sojasauce
  • 4 EL Sherry
  • 1 TL Zucker
  • Salz
  • Chinagewürz
  • 1 Tasse Gemüsebrühe
  • 1-2 TL Feine Speisestärke

Zubereitung

Den Basmati-Reis nach Packungsangabe kochen. Inzwischen das Gemüse putzen und waschen. Champignons in Scheiben, Bambus-Sprossen in Stücke, Karotten in Stifte, Frühlingszwiebeln quer in ca. 4 cm breite Streifen, Chili in dünne Ringe schneiden, dabei die Kerne entfernen. Schalotten abziehen und halbieren.

Tofu in Scheiben schneiden und diese halbieren. Die Glasnudeln in kaltem Wasser einweichen. Das Öl in einer Wok-Pfanne erhitzen und das Gemüse darin unter vorsichtigem Umrühren braten, nach 5 Minuten Zuckerschoten und Tofu zugeben.

Inzwischen leicht gesalzenes Wasser erhitzen und die Glasnudeln ca. 1 Minute darin ziehen lassen. Sojasauce und Sherry an das Gemüse geben, mit Zucker, Salz und Chinagewürzmischung würzen. Die Gemüsebrühe angießen, Stärke mit Wasser anrühren und zugeben, die Sauce aufkochen und nochmals nachwürzen. Die abgetropften Glasnudeln unter das Gemüse heben, kurz mit erhitzen und mit dem Reis servieren.

Pro Person:
467 kcal (1955 kJ); 16,6 g Eiweiß; 15,0 g Fett; 66,6 g Kohlenhydrate; 5,6 BE.

zuletzt bearbeitet: 03.01.2011 nach oben

Fotohinweis: Wirths PR, www.1000rezepte.de.

Das könnte Sie auch interessieren:

Unterstützer der DiabSite:

Professor Dr. Peter Bottermann

Prof. Peter Bottermann

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.