Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2017 > 170314

Diabetisches Fußsyndrom frühzeitig erkennen

Pressemitteilung: Sanofi

Indikatorpflaster neuropad zur Früherkennung der autonomen Neuropathie

Jede Packung neuropad enthält 2 Indikatorpflaster
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.
Das diabetische Fußsyndrom gehört zu den häufigsten und schwersten Komplikationen eines Diabetes. "Um Störungen des peripheren Nervensystems am Fuß frühzeitig zu erkennen, sollte bei Menschen mit Diabetes regelmäßig die Funktion der Schweißsekretion untersucht werden", erklärte Dr. Stephan Kress, Landau, und ergänzte: "Das Indikatorpflaster neuropad® ist einfach anzuwenden und ermöglicht eine schnelle und objektive Beurteilung des Risikos einer diabetischen Neuropathie."

Als Langzeitfolge der Stoffwechselerkrankung können sich bei Menschen mit Diabetes Störungen des peripheren Nervensystems entwickeln. Meist tritt eine autonome Neuropathie mit sudomotorischer Dysfunktion auf, zu der eine verminderte Schweißproduktion gehört. Es kommt zu Rissen und Fissuren am Fuß. Häufig entsteht parallel eine sensomotorische Neuropathie - die Betroffenen haben eine reduzierte Schmerzwahrnehmung. "Bleibt eine diabetische Neuropathie unbemerkt, können sich daraus Ulzerationen entwickeln, die die Lebensqualität des Patienten erheblich einschränken und das Risiko für Amputationen stark ansteigen lassen. Fußulzerationen zu verhindern gehört daher zu den wichtigen Anliegen bei der Behandlung von Menschen mit Diabetes", betonte Kress.

Schnelles und objektives Screening

Die Früherkennung einer sudomotorischen Dysfunktion am Fuß kann mit dem Indikatorpflaster neuropad leicht in den Praxis- bzw. Klinikalltag integriert oder auch vom Patienten als validierter Selbsttest durchgeführt werden.[1,2] "Durch die Feuchtigkeit (den Schweiß) am Fuß verändert das neuropad-Pflaster bei Menschen ohne Neuropathie normalerweise innerhalb weniger Minuten seine Farbe von blau zu rosa. Findet diese Farbreaktion nicht vollständig oder nur sehr langsam statt, deutet dies auf erste Nervenschädigungen hin", erklärte Kress die Funktionsweise des Tests und ergänzte: "In diesem Fall sollte eine weitere Diagnostik in der Praxis eingeleitet werden. Bei einem negativen Testergebnis (kein Hinweis auf eine Neuropathie) sollte alle sechs bis zwölf Monate eine erneute Kontrolle erfolgen."

Das Indikatorpflaster ist bisher der einzige Test, der Veränderungen der Hautfeuchtigkeit am Fuß auch als Selbsttest dokumentieren kann. Er eignet sich als effektives Screeningtool zur Diagnose einer diabetischen Neuropathie am Fuß und kann frühzeitig Risikopatienten für eine diabetische Neuropathie ermitteln.[3,4.5] Die gute Reproduzierbarkeit und eine positive Korrelation der Testergebnisse des neuropad® mit anderen, gängigen Methoden zur Detektion einer Neuropathie wie beispielsweise dem Stimmgabeltest, wurde in Studien mit mehr als 3.500 Patienten nachgewiesen.[3,6] Das Indikatorpflaster ist außerdem die einzige Neuropathie-Diagnostik, die unabhängig von der Mitarbeit des Patienten ist. "Der objektive Test kann deshalb auch gut bei Patienten mit kognitiven Einschränkungen durchgeführt werden", so Kress.

Das Indikatorpflaster wird in den aktuellen Leitlinien der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) als Untersuchungsmethode zur Erfassung der Sudomotorfunktion bei der Diagnose der autonomen diabetischen Neuropathie (Schweißtest) aufgeführt.[7]

neuropad ist in der Apotheke erhältlich (Pharmazentralnummer 6057159). Für bestimmte Krankenkassen und Regionen bestehen spezielle Verträge zur Früherkennung mit dem neuropad.

Quellen

Fachpressekonferenz: "Diabetes-Management aus Deutschland", Frankfurt, 15. Februar 2017 ; Veranstalter Sanofi

  1. Gebrauchsanweisung neuropad®. Stand Juli 2014

  2. Tentolouris N et al., Diabetes Care 2008; 31:236-237

  3. Papanas N et al., Exp Clin Endocrinol Diabetes 2005; 113:195-198

  4. Papanas N et al., Exp Clin Endocrinol Diabetes 2005; 113:577-581

  5. Tsapas A et al., Metabolism 2014; 63:584-592

  6. Datema M et al., Clin Neurophysiol 2012; 2074-2079

  7. Ziegler D et al., Diabetologie 2016; 11:82-92

Bildunterschrift: Jede Packung neuropad enthält 2 Indikatorpflaster.
Bildquelle: Sanofi

zuletzt bearbeitet: 14.03.2017 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Birgit Ruben

Birgit Ruben

Weitere Angebote:

Große Online-Umfrage für Menschen mit Diabetes

Welche Rolle spielt digitales Diabetes-Management? Diese herstellerneutrale Umfrage von diabetes-forum.de richtet sich an Ärzte und Diabetiker. Verlost wird ein iPad mini. Zu weiteren Infos und direkt zur Teilnahme. Machen Sie mit!

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.