Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2017 > 170130

Owen Mumford tritt Diabetes-Netzwerk des DDZ bei

Pressemitteilung: Owen Mumford GmbH

Neue Partnerschaft mit RIN Diabetes für patientennahe Projekte

Das Regionale Innovationsnetzwerk (RIN) Diabetes wurde 2015 durch das Deutsche Diabetes-Zentrum (DDZ) für Düsseldorf und die Region initiiert. Ziel des Diabetes-Netzwerks ist es, das Auftreten von Diabetes zu verringern und Folgeerkrankungen, wie Organschäden, Nervenschäden oder Herz-Kreislauferkrankungen bei einem manifestierten Diabetes zu verhindern. Die Owen Mumford GmbH, Erfinder des Insulinpens, ist Ende 2016 RIN Diabetes als neuer Partner beigetreten, um ihr langjähriges Know-How im Bereich Diabetes mit einzubringen.

Diabetes-Vorsorge und Behandlung

Das RIN Diabetes vernetzt unterschiedlichste interdisziplinäre Partner aus den Bereichen Wirtschaft, Gesellschaft und Politik miteinander, um der gesellschaftlichen Herausforderung "Diabetes mellitus" zu begegnen. Neben der Stadt Düsseldorf zählen inzwischen unter anderem Forschungszentren, Kliniken, Krankenkassen, niedergelassene Diabetologen und Vertreter von Selbsthilfegruppen zum Innovationsnetzwerk.

"Wir versprechen uns von dieser Partnerschaft wichtige Anregungen besonders im Hinblick auf die Behandlung von Diabetes und hoffen mit unseren innovativen Produkten, die Lebensqualität von Menschen mit Diabetes zu erhöhen", so Thomas Roßbach, Geschäftsführer der Owen Mumford GmbH. "Auch wenn wir nicht in Düsseldorf ansässig sind, möchten wir die Region dennoch als Partner unterstützen und unsere Kompetenzen einbringen, um uns wirkungsvoll an der Entwicklung innovativer Maßnahmen zur Behandlung von Diabetes zu beteiligen."

Kooperationen und Projekte des Diabetes-Netzwerks

Durch die Kooperation der Netzwerkpartner soll langfristig die Diabetes-Prävalenz verringert und die Behandlung von Menschen mit Diabetes verbessert werden. Das Netzwerk möchte die Lebensqualität der Betroffenen steigern und die durch Diabetes möglichen Folgeerkrankungen verringern. Dies soll durch eine Verbesserung der Informationen zum Thema Diabetes für Betroffene und Risikogruppen geschehen, um das Bewusstsein für die Krankheit zu schärfen und die Betroffenen dazu zu befähigen, sich selbstständig mit der Erkrankung bzw. dem Risiko einer Erkrankung auseinanderzusetzen.

Das RIN Diabetes stellt hierzu gezielt Informationen zu relevanten (Präventions-)Angeboten zur Verfügung. "Wir freuen uns", so Thomas Roßbach von Owen Mumford, "auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit und den Austausch mit den anderen Partnern, um neue Perspektiven kennenzulernen, unser Know-how einzubringen und auch das ein oder andere selbst dazulernen zu können."

Neben der Erarbeitung verschiedener Präventions- und Lifestyle-Programme wird derzeit ein Projekt zum Transmedialen Informationsangebot für eine bessere Informations- und Wissensvermittlung insbesondere über das Internet und die Sozialen Netzwerke durchgeführt. Ein weiteres wichtiges Projekt befasst sich mit dem Thema der patienteninitiierten Diabetes-Forschung. Hierbei sollen die Bedürfnisse von Patienten bei neuen Forschungsvorhaben stärker berücksichtigt werden.

Red Dot Award für Owen Mumford Pennadel

Owen Mumford orientiert sich bei ihren Produktentwicklungen an den Problemen und täglichen Herausforderungen von Diabetikern und möchte durch gezielte Produktinnovationen den Alltag von Diabetikern erleichtern sowie die Behandlung der Krankheit verbessern. Dies spiegelt sich auch in der Auszeichnung mit dem Red Dot Award für das Produktdesign ihrer weltweit einzigartigen und innovativen Pennadel - Unifine Pentips Plus - wider.

Das ergonomische Design und die Größe des Nadelbehälters ermöglichen eine leichtere und sichere Handhabung der Nadel - auch bei Gefühlsstörungen der Hände. Das Aufsetzen und Entfernen der Nadel verlangt nur geringen Kraftaufwand. Der Behälter lässt sich aufgrund seiner Form auf den Tisch stellen, so dass der Nadelwechsel auch einhändig möglich ist. Dies verringert das Verletzungsrisiko durch einen Nadelstich. Die Kompakt-Pennadel mit integrierter Schutzkappe gestattet es darüber hinaus die Nadel immer und überall sicher zu entsorgen und schafft damit auch einen Anreiz für einen häufigeren Nadelwechsel. Die benutzte Nadel wird durch die patentierte Safe Click Technology™ sicher in der Schutzkappe positioniert. Unifine Pentips Plus erleichtern somit den Alltag von Diabetikern im Beruf, in der Schule oder unterwegs.[1,2]

Quellen

  1. Melab GmbH Testing 2014.
  2. HRW 2014. Impact of Unifine® Pentips® Plus on pen needle changing behaviour amongst people with diabetes medicating with injectable formats.

zuletzt bearbeitet: 30.01.2017 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Andrea Weber

Andrea Weber

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.